Startseite
 Arbeitsplan/Termine
 Satzung
 Mitglieder/Steckbriefe
 Protokolle
 Presse/Berichte
 Geschichte/Entwicklung
 Impressionen/Bilder
 Unsere Projekte
 Impressum/Kontakt
Protokolle:  
5. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments
4. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments
3. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments
2. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments
Konstituierende Sitzung des Jugendparlaments

Niederschriften

zur 5. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments Vlotho, am Dienstag, den 06.07.2010


Sitzungsbeginn: 16:10 Uhr Sitzungsende: 18.00 Uhr

I. Anwesenheit

A Mitglieder
Philipp Berwalt, stellv. Sprecher (fehlt entschuldigt) Jan Philipp Biedermann, Peer Biedermann, Louisa Brieskorn (fehlt entschuldigt), Lennart Domnick, Sprecher, Alina Eisbein, Charlotte Frodermann, stellv. Sprecher, Ruth Happe (fehlt entschuldigt), Moritz Lehbrink (fehlt entschuldigt), Ognjen Marinkovic (fehlt entschuldigt), Damian Ostrowski, Linda Rolfsmeyer, stellv. Sprecher, Janine Steinmann (fehlt entschuldigt), Mehmet Sol, stellv. Sprecher, Aggul Taylan, Jonas Trantow (fehlt entschuldigt), Mia Westphal, Sükrü Yagiz (fehlt) entschuldigt

B Verwaltung
Herr Weyer

C Sachverständige/Gäste

D Presse / Zuhörer
1/2

II. Formale Prüfung
a) Die Einladung erfolgte fristgerecht.
b) Es besteht keine Beschlussfähigkeit.

III. Sitzungsdauer
Beginn: 16:10 Uhr
Ende: 18:00 Uhr

Öffentliche Sitzung

1. Niederschriften zur 3. und 4. Sitzung des KuJpV
Das Gremium genehmigt die Niederschriften.

2. Fragestunde für Kinder und Jugendliche
Fehlanzeige

3. Mitglieder
Anril, der wiederholt fehlr, aufzunehmen, macht in den Augen des Gremiums keinen Sinn mehr, da die Amtszeit bald endet. Derzeit hat das KuJpV nur noch18 Mitglieder. Diese Tatsache bedauert Lennart Domnick sehr, da dass Parlament nur noch 3 Hauptschulvertreter beinhaltet, die bei der Sitzung alle nicht anwesend sind.

4. „Bikepark Vlotho“
Biker, die sich für den Bau einsetzten, planen noch ein Treffen in dem Zeichnungen fertig gestellt werden, welche im nächsten Haushaltsplan 10/11 mit einbezogen werden sollen. Diese Zeichnungen müssten dann zunächst vom TÜV überprüft werden. Die Idee des Bike-Parkes soll dann auch als Antrag in den ASJS eingebracht werden. Die Finanzierung soll bei Bewilligung dieses Antrages hauptsächlich aus Geldern des ASJS bestehen. Der Bauhof hat sich jedoch schon bereit erklärt die Arbeiten zu unterstützen. Eine Planungsskizze ist unter der Anlage 1.1 zu finden.

5. Speedroller-Rennen
Die Rechtslage für diese Veranstaltung ist nicht eindeutig. Es gibt derzeit noch zu wenige Informationen zu diesem Projekt. Das Gremium braucht diese Informationen unbedingt, um seine Position festlegen zu können, da sich zur Zeit 2 gegenüberstehende Blöcke gebildet haben. Zudem ist jetzt schon klar, dass das Parlament diese Veranstaltung nicht alleine finanzieren kann. Es besteht die Idee Fahrschulen und andere straßenverkehrsbezogene Unternehmen als Sponsoren zur Veranstaltung hinzuzuziehen. Zudem gibt es eine ausgeprägte Diskussion über Verzichtserklärungen, die Teilnehmer einer solchen Veranstaltungen in den meisten Fällen unterschrieben müssen. Ein Sachverständiger soll bei der nächsten Sitzung zur endgültigen Urteilsbildung hinzugezogen werden und dringende Fragen klären.

6. Kinderspielplätze
LDas Projekt arbeitet zur Zeit an einem Entwurf. Zwar hat der ASJS schon über die Gelder, die zur Spielplatzrestaurierung bereitgestellt wurden, entschieden, jedoch wird ein weiteres Spielplatzkozept vom Projekt erarbeitet. Dabei wird überlegt, ob es sich in der Planung um einen Abenteuerspielplatz oder um mehrere Objekte handeln wird. Ein Skizze wird nach den Sommerferien vorgestellt. In der Sitzung vom ASJS wurden insgeamt 25 Spielplätze besichtigt und für diese wurden dann Verbesserungsvorschläge festgehalten. Hierbei gab es mehrere Kriterien (Benutzungshäufigkeit, Sicherheit...). Zwei Spielplätze werden zurückgebaut. Für die Skateranlage, die das KuJpV unter anderem auch bei einem Treffen vorgestellt hat, wurden 10500€ bereitgestellt. Hiervon werden die Rampen saniert, Beton aufgetragen und der Sachverständige finanziert. Begleitet werden die Arbeiten vom Skate-Projekt des Gremiums, welches sich sehr über die vielen Spenden freut. Rampen, die von einer Anlage aus Stemmwede gespendet wurden, werden vor dem Festival Umsonst & Draussen renoviert und danach in Hallen des Bauhofs eingelagert. Das Gremium wartet nun auf eine positive Antwort von Straßen NRW, um mit den Umbauarbeiten an der Skateanlage zu beginnen.

7. Projekte
Bands:
Fünf Bands haben auf dem, vom Parlament organisierten, Hafenfest gespielt. Name der Veranstaltung war „Rock am Hafen“. Eine neue Anlage musste spontan organisiert, da Spannungsschwankungen die erste Anlage zerstörten. Die Elektronikfirma, welche die Veranstaltungsverkabelung stellt, übernimmt jedoch alle dadruch entstandenen kosten. Das Hafenfest war somit eine runde Sache. Es werden weitere Auftritte geplant wie z.B. an einer der Schulen oder auf dem Hafenfest im nächsten Jahr.


Befragung Busse:
Die Befragungen werden von den Schülern gut aufgenommen. Insgesamt hofft das Parlament so fassbare Zahlen und konkrete „Schwachpunkte“ zu erhaltenm. Die auftretenden Mängel und Probleme werden an den Fahrgastbeirat weitergegeben.

Silvesterfeier:
Der Kontakt mit Frau Meier (Burg) ist leider nicht mehr so gut wie zu Beginn des Projekts und ein weiteres Treffen ist erst für den 10. Juli vereinbart. Frau Proksch (Volksbank) hat den Kontakt zum Jugendparlament Kalletal hergestellt, doch auch da gibt es im Moment keine produktiven Vorschläge. Linda fragt ob die Variante einer Kommerzveranstaltung auch in Frage kommen würde, da es derzeit keine Sponsoren gibt, die ohne große Eigenwerbung Spenden würde.
Das Parlament zieht diese Möglichkeit in Betracht. Das Projekt soll weiter planen und organisieren. In der nächsten Sitzung soll dann endgültig entschieden werden, ob es möglich ist eine solche Veranstaltung durchzuführen und wie der Begleitrahmen dabei aussehen könnte.

Kinderkino:
Es wurde noch kein geeigneter Termin für die Einladungsverteilung gefunden. Hierbei soll die ausgewählte Altergruppe (4.-5. Klasse) über die Veranstaltung informiert werden, damit das Projekt genauer Teilnehmerzahlen, nach eigenständiger Anmeldung der Kinder, erhalten kann. Sonst liegt ein Konzept vor.

8. Satzungsänderung
Dass Gremiun fragt, ob alle Kalletaler Schüler das aktive und passive Wahlrecht haben.

Satzungsänderung 2. Sitzung des KuJpV:
Das Gremium beschließt einstimmg den Punkt 3.1.6 Wahlen zu ändern. Es wird beschlossen, dass alle Vlothoer Schüler ab der 5. Klasse bis zum 18. Lebensjahr das aktive Wahlrecht und alle Vlothoer Schüler ab der 6. Klasse bis zum 18. Lebensjahr das passive Wahlrecht besitzen. Der Punkt 3.1.6. („Kinder und Jugendliche, die ihr aktives oder passives Wahlrecht ausüben wollen, müssen zum Zeitpunkt der Wahl in Vlotho mit Hauptwohnsitz gemeldet sein“) entfällt somit.


Um eine Kandidatur attraktiver zu gestalten wird diskutiert, ob die Amtszeit verlängert werden sollte. Es wird in beide Richtungen diskutiert. Einerseits kann sich privat ( auch schulisch) in einer längeren Amtszeit als einem Jahr viel tun, aber andererseits hätte man so auch mehr Zeit für die Projekte. Es wir auch überlegt die Altersbegrenzung nach obenhin zu verschieben und somit mehreren Jugendlichen/ jungen Erwachsenen die Chance einer kandidatur zu geben. Es wird festgehalten, dass Person auch dann einen Bezug zu Vlotho haben (Ausbildung, Schule...)muss, wenn sie nicht mehr eine kommunale Bildungseinrichtugn beuscht. Auch über die Gruppengröße wird in beide Richtungen nachgedacht. Doch im Endeffekt sind 20 Mitglieder eine gute Anzahl.

9. Sonstiges
Es wird von Linda gefragt, wer Lust hat bei dem Festival U&D mitzuwirken. Linda hat dies Aktion bereits vorgestellt und braucht nun bverbindliche Anmeldungen. Jonas Trantow und Jan und Peer Biedermann haben sich dafür bereiterklärt.

Linda war als Vertreterin des KuJpV bei dem Treffen „Runder Tisch der Immigration“. Es wird gefragt, ob das KuJpV sich am Projekt „Büro für Immigranten“ beteiligen möchte. Weiterhin berichtet Linda über die Arbeit und die Ziele des Runden Tisches.

Es soll bei der Sparkasse ein Girokonto für das KuJpV eröffnet. Dies würde den Transfer von Spendengelder erheblich erleichtern und zudem Barauszahlungen des Etats ermöglichen. Da das KuJpV oft auf Projekten auch z.B. Verpflegung stellt wäre dies ein großer Vorteil.
Es wird vorgesehen Herrn Weyer und kein Mitglied des KuJpV als „Vorsitzender“ des Girokontos einzusetzen, um bürokratischen Hürden, die z.B. bei Wiederwahlen auftauchen würden, aus dem Weg zu gehen. In der nächsten Sitzung soll dies beschlossen werden.

10. Termin für die nächste Sitzung
Die nächste Sitzung soll am 07.09.2010 um 16.00 gehalten werden.
-----------------------------------------------------

Nichtöffentliche Sitzung

11. Abschluss des 1. KuJpV
Es wird beratschlagt was einen möglichen Abschluss des Gremiums darstellen könnte und wie sich das Gremium bei Unterstützern bedanken will. Dabei wird ein Grillen und Eisessen in Betracht gezogen. Bei der nächsten Sitzung soll mit allen erneut darüber debattiert werden

23.08.2010, Lennart Domnick

Nach oben

Niederschriften

zur 4. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments Vlotho, am Dienstag, den 01.06.2010


Sitzungsbeginn: 16:00 Uhr Sitzungsende: 18.00 Uhr

I. Anwesenheit

A Mitglieder
Philipp Berwalt (stellv. Sprecher), fehlt entschuldigt, Jan Philipp Biedermann, Peer Biedermann, Louisa Brieskorn, Lennart Domnick (Sprecher), Alina Eisbein, Charlotte Frodermann (stellv. Sprecher) Ruth Happe, Ahmet Kilic, fehlt entschuldigt, Moritz Lehbrink, Ognjen Marinkovic, (Lukas Ohsiek fehlt entschuldigt), Damian Ostrowski, Linda Rolfsmeyer (stellv. Sprecher), Janine Steinmann, Mehmet Sol (stellv. Sprecher), Aggul Taylan (stellv. Sprecher), fehlt entschuldigt, Jonas Trantow, Mia Westphal, Sükrü Yagiz, fehlt entschuldigt

B Verwaltung
Herr Weyer

C Sachverständige/Gäste
2

D Presse / Zuhörer
1

II. Formale Prüfung
a) Die Einladung erfolgte fristgerecht.
b) Der Vorsitzende stellt die Beschlussfähigkeit fest.

III. Sitzungsdauer
Beginn: 16.00 Uhr
Ende: 18.00 Uhr

Öffentliche Sitzung

1. Bekanntmachungen des Arbeitswochenendes
Die Ergebnisse des Arbeitswochenende werden mit Hilfe einer PPP (Anlage 2.1.) dargestellt.

2. Niederschrift zur 3. Sitzung des KuJpVe
Das Protokoll ist noch nicht fertig gestellt und wird nachgereicht.

3. Fragestunde für Kinder und Jugendliche
Fehlanzeige

4. Mitglieder
Lukas Ohsiek, der nicht mehr mitmachen möchte, wird aus dem Gremium ausgeschieden. Desweitern soll Arnil aufgenommen werden, der aber leider nicht anwesend ist. Zudem scheidet Ahmet aus dem Parlament aus.


5. Kommunikation/Internetseite
Dem Entwurf einer Homepage von Damian wird einstimmig zur Veröffentlichung im Internet zugestimmt.

6. „Bikepark Vlotho“
Lennart und Mehmet haben sich mit Herrn Weyer und Herrn Bunte, vom Bauhof so wie mit 3 Mitgliedern der Bikerzene an einem Städtischen Grundstück in Uffeln getroffen und das Grundstück inspiziert. Aus mehreren Überlegungen ist zunächst eine Skite entstanden, in der ein Bikepark mit einer Startrampe (Holz), 3 Lines und einer Art Pool (Foapit) eingefügt wurden. Es wird beschlossen einen Antrag auszuarbeiten und diesen dann dem ASJS zu stellen.

7. Speedroller-Rennen
Nach einer guten Diskussion wird beschlossen, dass man erst noch mehr Informationen haben muss, befor das Parlament entscheidet, ob es dieses Event austragen möchte. Es ist jedoch klar, dass sie das KuJpV Co- Veranstalter such muss, da es alleine kaum schaffbar ist ein solches Event zu organisieren und durchzuführen. Es soll Kontakt mit dem AD/AC aufgenommen werden und bestimmt Veranstalter kontaktiert werden, die Ognien kennt.

8. Finanzen
1.026 €
- 75 € Kinderkino
- 100 € Schwimmbad
- 150 € GESW
- 200 € Skateanlage
- 100 € Silvester
- 100 € Telefon/Kopien
- 50 € Präsente
- 100 € Band
- 100 € Roller
- 51 € Abschluss

9. Projekte- Statusberichte
Alle Projekte arbeiten engagiert und erzielen gute Ergebnisse.

10. Schulübergreifendes AG-Angebot
Die Idee des KuJpV ein schulübergreifendes AG-Angebot aufzustellen wurde von den Schule aufgegeriffen und es gab erste Gespräche mit der Stadt. Das KuJpV kommuniziert auch mit der Schulverwaltung und bindet sich so in den Entscheidungs- und Ideenprozess mit ein. Dabei führen Lennart, Linda uny Taylan die Gespräche. Das Parlament findet die Idee gut. Zudem ist wird eine Begrenzung auf eine einstellige Zahl an AG-Einheit befürwortet. Besonders die Sport-AG's wären für die Realschüler sehr spannend, dass KuJpV unterstützt aber auch andere AG's, die Berufswahlhelfend seinen könnte oder eine gute Alternative zum Lehrstoff bieten.

11. Sonstiges
Fehlanzeige

12. Termine für nächste Sitzung
Die nächste Sitzung ist am 06.07.2010 um 16 Uhr.

27.06.2010, Lennart Domnick

Nach oben

Niederschriften

zur 3. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments Vlotho, am Dienstag, den 16.03.2010


Sitzungsbeginn: 16:00 Uhr Sitzungsende: 18.00 Uhr

I. Anwesenheit

A Mitglieder
Philipp Berwalt (stellv. Sprecher), fehlt entschuldigt, Jan Philipp Biedermann, Peer Biedermann, Louisa Brieskorn, Lennart Domnick (Sprecher), Alina Eisbein, Charlotte Frodermann (stellv. Sprecher), Ruth Happe, fehlt entschuldigt, Ahmet Kilic, fehlt entschuldigt, Moritz Lehbrink, Ognjen Marinkovic, Lukas Ohsiek, fehlt entschuldigt, Damian Ostrowski, Linda Rolfsmeyer (stellv. Sprecher), Janine Steinmann, Mehmet Sol (stellv. Sprecher), Aggul Taylan, Jonas Trantow, Mia Westphal, Sükrü Yagiz, fehlt entschuldigt

B Verwaltung
Herr Weyer

C Sachverständige/Gäste
-

D Presse / Zuhörer
2/4

II. Formale Prüfung
a) Die Einladung erfolgte fristgerecht.
b) Der Vorsitzende stellt die Beschlussfähigkeit fest.

III. Sitzungsdauer
Beginn: 16.00 Uhr
Ende: 18.00 Uhr

Öffentliche Sitzung

1. Niederschriften über die konstituierende Sitzung und das „Guter Start Wochenende”
Das Gremium genehmigt die Niederschriften, die mit der Einladung an alle verschickt wurden.

2. Fragestunde für Kinder und Jugendliche
Fehlanzeige

3. Fotos und Namenslistenüberprüfung
Michael Andres macht kostenlos Einzelfotos von den anwesenden Mitgliedern und schießt auch ein Gruppenfoto. Zudem wird die Namensliste überprüft und soll mit der nächsten Einladung an alle verschickt werden.

4. Mitglieder
Es wird einstimmig beschlossen, dass Taylan als 2. Vertreter der Hauptschule mit ins Sprecherteam aufgenommen wird.


5. Kommunikation
Es wird festgestellt, dass das KuJpV erhebliche Kommunikationsprobleme untereinander hat und auch kein direkte schriftliche Beziehung zu den Jugendlichen und Kinder der Stadt aufbauen konnte, da diese kaum Zeitung lesen. Es wird beschlossen eine Internetseite einzurichten und sich im sozialen Netzwerk „Schüler VZ“ ein Profil zu erstellen. Es soll jeder Zeit mögliche sein Kontakt zu dem Gremium aufzunehmen. Taylan und Damian werden mit dem Aufbau der Internetseite beauftragt.
Zudem wird über ein Logo abgestimmt. Es gewinnt der Schriftzug „KuJpV“ in Blau und der Schrift „Hand of Sean“

6. Auswertung der Befragung Real- und Hauptschule
Entfällt

6.1 Diskussion über die Verwertung
Entfällt

7. Projekte – Statusbericht
Alle Projekte arbeiten engagiert und erzielen gute Ergebnisse.

8. Antrag Freibad
NLennart Domnick verließt den erarbeiten Antrag (Anlage 1.1.), der Arbeitsgruppe Freibad. Es wird einstimmig beschlossen dieses Positionspapier an alle relevanten Stellen weiterzuleiten.

9. Innenstadt Vlotho
Es soll ein Positionsschreiben anlässlich der Innenstadtverschönerung des KuJpV an den entsprechenden Ausschuss gestellt werden, dieses wurde in der Sitzung gemeinsam erarbeitet und von Charlotte verschriftlicht (Anlage 1.2.).

10. Jugend- und Kinderkino
Es wird eine Gruppe, die von Linda Rolfmeyer geleitet wird, zum Thema Jugend- und Kinderkino berufen. Diese soll ein Konzept für einen Probelauf erarbeiten. Das Projekt bekommt 75,00 €.

11. Arbeitswochenende
Es wird beschlossen ein Arbeitswochenende im GESW zu halten. Es soll dort produktiv mit allen Mitgliedern des KuJpV gearbeitet werden. Zudem wollen die ParlamentarierInnen so den Zusammenhalt und den interdisziplinären Austausch stärken. Das Sprecherteam wird mit der Organisation des Wochenendes beauftragt, welches vom 23.4. bis zum 25.4.2010 stattfinden soll.

12. Roller - Teststrecke
Lennart Domnick berichet, dass es nicht ganz so einfach ist eine Teststrecke für Rollerfahrer jedes Wochende, was der vorzeitige Plan war, bereit zu stellen. Da diese Strecke eine öffentliche Straße darstellt, gibt es mehrer Faktoren, die diesen Prozess erschweren. Es wird da von abgesehen eine kontinuierliche Strecke zum Testen zu haben, stattdessen soll die Möglichkeit eines Rennens überprüft werden.

13. Kooperation Umsonst und Draussen
Linda Rolfsmeyer erklärt, dass U&D jedes Jahr von vielen freiwilligen Helfern getragen wird. U&D fragt die Mitglieder des KuJpV an, ob die Interesse an einer solchen Hilfe besteht. Jonas, Ognjen, Peer, Moritz, Jan B., Mia und Charlotte zeigen dabei Interesse. Die Jugendlichen können maximal in dem Zeitraum vom 21.07. bis zum 12.08.2010 helfen und erhalten besondere Konditionen.

14. Sonstiges
Fehlanzeige

15. Termin für die nächste Sitzung
Es wird beschlossen, dass der Termin für die nächste Sitzung nach dem geplanten Arbeitswochenende festgelegt werden soll.

27.06.2010, Lennart Domnick

Nach oben

Niederschriften

zur 2. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments Vlotho, am Dienstag, den 12.01.2010


Sitzungsbeginn: 16:00 Uhr Sitzungsende: 18.00 Uhr

I. Anwesenheit

A Mitglieder
Philipp Berwalt (stellv. Sprecher), Jan Philipp Biedermann, Peer Biedermann, Louisa Brieskorn, Lennart Domnick (Sprecher), Alina Eisbein, Charlotte Frodermann (stellv. Sprecher), Ruth Happe, Ahmet Kilic (fehlt entschuldigt), Moritz Lehbrink, Ognjen Marinkovic, Lukas Ohsiek (fehlt entschuldigt), Damian Ostrowski, Linda Rolfsmeyer (stellv. Sprecher), Janine Steinmann, Mehmet Sol (stellv. Sprecher, fehlt entschuldigt), Aggul Taylan (fehlt entschuldigt), Jonas Trantow, Arnil Ulusinan (fehlt entschuldigt) Mia Westphal.

B Verwaltung
Herr Weyer, Frau Germ-Wilkiewicz

C Sachverständige/Gäste
1

D Presse / Zuhörer
2/4

II. Formale Prüfung
a) Die Einladung erfolgte fristgerecht.
b) Der Vorsitzende stellt die Beschlussfähigkeit fest.

III. Sitzungsdauer
Beginn: 16.00 Uhr
Ende: 18.00 Uhr

Öffentliche Sitzung

1. Niederschriften über die konstituierende Sitzung und das „Guter Start Wochenende”
Das Gremium genehmigt die Niederschriften. Es wird beschlossen sie mit der Einladung zur nächsten Sitzung jedem zukommen zu lassen.

2. Fragestunde für Kinder und Jugendliche
Fehlanzeige

3. Satzungsänderungen
Das Gremium beschließt einstimmg den Punkt 3.1.6 Wahlen zu ändern. Es wird beschlossen, dass alle Vlothoer Schüler ab der 5. Klasse bis zum 18. Lebensjahr das aktive Wahlrecht und alle Vlothoer Schüler ab der 6. Klasse bis zum 18. Lebensjahr das passive Wahlrecht besitzen. Der Punkt 3.1.6. („Kinder und Jugendliche, die ihr aktives oder passives Wahlrecht ausüben wollen, müssen zum Zeitpunkt der Wahl in Vlotho mit Hauptwohnsitz gemeldet sein“) entfällt somit.

4. Ideensammlung
Die Ideesammlung (siehe Anlage 1) wird vorgestellt. Es werden keine weiteren Punkte aufgenommen. Das Gremium stimmt über die einzelnen Punkte ab, wobei jeder 5 Stimmen hat, dieser aber je nur für einen Punkt einsetzten kann.

Die Punkte mit den 5 meisten Stimmen sind:
• Punkt 24 „Musikveranstaltung Vlothoer Bands und    Gruppen“ 9 Stimmen
• Punkt 22 Projekttage 7 Stimmen
• Punkt 13 Problemfall: Chemieschrank Realschule
   5 Stimmen
• Punkt 4 Reparaturen (Sportgeräte, Toiletten etc.)
   5 Stimmen
• Punkt 23 AG’s 5 Stimmen


Das Sprecherteam wird dieses 5 Punkte mit in die nächsten Sitzungen einfließen lassen.

5. Auswertung
Befragung WGV Lennart Domnick stellt die zuvor erstelle Befragung der Schülerschaft des Weser-Gymnasiums Vlothos vor (siehe Anlage 2)

5.1 Diskussion über die Verwertung
Es wird angemerkt, dass sehr viele aufgenommene Punkte in die Zuständigkeit der Schulleitung oder der SV fallen. Es gab bereits erste Gespräche mit der Schulleitung. Das KuJpV wird interessante Punkte an die SV weitergeben und ggf. in Zusammenarbeite Projekte durchführen

5.2 Befragung an den anderen Schulen
Es wird beschlossen diese Befragung auch an den anderen Schulen durchzuführen. Die jeweiligen Real- und Hauptschulvertreter erhalten den Fragebogen und organisieren die Befragung selbstständig. Die Ergebnisse werden in der nächsten Sitzung vorgetragen.

6. Freibad Vlotho
Lennart Domnick und Linder Rolfsmeyer stellen zunächst die aktuellen Fakten zum Walfreibad Vlotho und die möglichen Sanierungspläne vor. Nach einer Diskussion ergibt sich eine gemischtes Meinungsbild. Das Gremium spricht sich jedoch generell für die Erhaltung des Bads aus. Es wird beschlossen ein Projekt zu Gründen, Mitglieder sind: Lennart Domnick (Leiter), Ruth Happe, Philipp Berwalt, Alina Eisbein, Charlotte Frodermann und Ognjen Marinkovic.

7. Skatepark
Vlotho Die erste kleine Befragung zum Thema Skatepark (siehe Anlage 3) wird vorgestellt. Nach erstem Ideenaustausch beschließt das KuJpV ein Projekt zu bilden, Mitglieder sind: Mehmet Sol (Leiter), Damian Ostrowski und Moritz Lehbrink.

8. Busverkehr: Diskobus, Taxibus, Linienbusse
Nachdem es auf dem „Guter Start Wochenende“ schon viele Vorschläge zu dem Thema Bus verkehr gab, der Discobus eingeführt wurde und es auch einen Fahrgastbeirat der Stadt Vlotho gibt beschließt das KuJpV selbst ein Projekt zu bilden, um den Busverkehr noch optimiert zu gestalten, Mitglieder sind: Charlotte Frodermann (Leiter), Lennart Domnick, Moritz Lehbrink, Mia Westphal und Alina Eisbein. Zudem bietet sich hier einen Zusammenarbeit mit der SV des WGV an. Zusammen wurde ein vorzeitiger Mängelkatalog erstellt (siehe Anlage 4).

9. Spielplätze in Vlotho
Nach Umfragen der Stadt zu den Kinderspielplätzen in Vlotho möchte auch das KuJpV als besonderer Vertreter der Kinder Vlothos bei den kommenden Planungen mitwirken. Es wird ein Projekt gebildet, Mitglieder sind: Charlotte Frodermann (Leiter), Mia Westphal, Janine Steinmann und Alina Eisbein.

10. „Bandfestival“ für Vlothoer Bands
Die schon bestehende und durch die Abstimmung der Ideensammlung nochmals bestätigte etwas für Vlothoer Bands zu unternehmen trifft breite Zusprache. Es wird ein Projekt gebildet, dessen Aufgabe nicht nur in der Festivalplanung bestehen, sondern auch mir der generellen Kommunikation der Bands, Mitglieder sind: Lennart Domnick (Leiter), Philipp Berwalt, Jonas Trantow, Janine Steinmann, Louisa Brieskorn, Peer Biedermann und Jan Biedermann.

11. Silvesterparty
Nach ersten Gesprächen mit Vlothoer Jugendlichen besteht der Wunsch nach einer speziell für Jugendlichen ausgelegten Silvesterparty in Vlotho. Es wird beschlossen ein Projekt zu gründe, Mitglieder sind. Linda Rolfsmeyer (Leiter), Damian Ostrowski, Mia Westphal, Alina Eisbein, Charlotte Frodermann und Ognjen Marinkovic

12. Standortproblem Hauptschule
Nach aktuellen Standortproblem und einer evtl. Umstrukturierung der Hauptschule Vlotho möchte das KuJpV eine Stellung beziehen. Es werden vor allem Verschönerungsarbeiten und die Zusammenarbeit mit der Realschule gefordert. Es wird herausgestellt, dass wesentliche Probleme Vorurteile und Mobbing bilden. Das KuJpV hält diese Meinung vorerst fest und nimmt die Diskussion zu gegebener Zeit wieder auf.

13. Internetseite des KuJpV
Das KuJpV spricht sich für die Einrichtung einer Internetseite aus. Fotos sollen in der nächsten Sitzung gemacht werden. Es sprechen sich Charlotte Frodermann, Lennart Domnick, Linda Rolfymeyer, Moritz Lehbrink und Jan Biedermann für das Verfassen und bearbeiten der Seite aus.

14. Termine für die nächste Sitzung
Der nächste Termin wird für den 16.03.2010 um 16.00 Uhr bestimmt. 15. Anfrage durch Jugendlichen: Teststrecke für Rennroller das KuJpV beschließt sich mit der Anfrage des Jugendlichen (1000m lange Teststrecke für Rennroller, Nutzung hauptsächlich am Wochenende) auseinander zu setzen. Es besteht die Idee so eine Strecke in einen der Industriegebiete Vlothos einzurichten. Es wird beschlossen sich mit dem zuständigen Ordnungsamt in Verbindung zu setzen

15. Sonstiges
Fehlanzeige

Lennart Domnick

Nach oben

 

Niederschrift

zur konstituierende Sitzung des Jugendparlaments
Donnerstag, 5.11.2009 16:00 Uhr Rathaus, Vlotho

Anwesende: Johannes Schröder begrüßt die anwesenden Schülerinnen und Schüler.

Die gewählten Vertreter stellen sich vor, dabei wird festgestellt, dass Vertreter der gewählten Mitglieder nicht stimmberechtigt sind.

Es folgt die Vorstellung des Satzungsentwurfs. Fragen werden gestellt und von Johannes Schröder und Juliane Piloth beantwortet. Über das Inkrafttreten der Satzung wird mit Handzeichen abgestimmt. Die Satzung wird einstimmig angenommen.

Mia Westphal, Mehmet Sol und Phillip Berwalt stellen Antrag auf einen freien Platz, um als volles Mitglied verpflichtet zu werden. Über die Aufnahme von Mia Westphal, Mehmet Sol und Phillip Berwalt wird mit Handzeichen abgestimmt.

Die Abstimmung wird einstimmig angenommen und Mia, Mehmet und Phillip werden als neue Mitglieder begrüßt.

Es wird diskutiert, ob es sinnvoller ist, ein Sprecherteam zu gründen, anstatt eine/n Sprecher/in zu wählen. Nach der Diskussion wird beschlossen, dass ein Sprecher/in, der/die ein stellvertretendes Team hinter sich hat.
Zur Sprecherwahl lassen sich aufstellen:
Phillip Berwalt, Lennart Domnick, Charlotte Froddemann, Linda Rolfsmeyer, Mehmet Sol.

Die geheime Wahl wird durchgeführt.
7 Stimmen für Lennart Domnick
1 ungültige Stimme.

Es wird entschieden, dass alle übrigen Kandidaten das Sprecherteam bilden.

Es wird ein Termin für die 2. konstituierende Sitzung festgelegt. Dienstag, 12. Januar 2009 16:00 Uhr Rathaus, Vlotho

Lennart Domnick